Archivierter Artikel vom 16.01.2022, 18:18 Uhr

Mehr gute Vorsätze für 2022

Nach einer Verunsicherung durch Corona im vergangenen Jahr haben sich jetzt wieder mehr Menschen persönliche Ziele gesetzt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit.

Von das Rauchen aufgeben 10

Nur 37 Prozent der vom Forsa-Institut Anfang November befragten 1005 Erwachsenen gaben an, sie würden wegen der Pandemie bewusst darauf verzichten, sich manche Dinge für 2022 vorzunehmen. Vor einem Jahr hatten sich noch 49 Prozent so geäußert. Hier die meist genannten Vorsätze (Angaben in Prozent, Mehrfachnennungen möglich):

Stress abbauen 64

mehr Zeit für Familie/Freunde 64

Umwelt freundlicher verhalten 60

mehr Sport treiben 59

mehr Zeit für sich selbst 53

gesünder ernähren 50

abnehmen 34

weniger Handy, Computer 30

sparsamer sein 29

weniger fernsehen 20

weniger Alkohol trinken 16

das Rauchen aufgeben 10