Archivierter Artikel vom 05.05.2019, 22:07 Uhr
Plus

Maurizio Lörsch: Nach vier Operationen zum Leistungsträger und Meister

Er hat die vielleicht ungewöhnlichste der vielen Meistergeschichten rund um die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach geschrieben. Maurizio Lörsch warfen über mehrere Jahre Verletzungen zurück, doch pünktlich zur Meistersaison meldete sich Lörsch zurück. Und wie: Er war als Innenverteidiger ein Vielspieler und vor allem ein Leistungsträger.

Seine öffnenden Pässe in die Schnittstellen und seine Kopfballstärke waren zweifelsohne ein Meistertrumpf. „Bei zehn Punkten Vorsprung hätten wir eigentlich auf diesen Moment vorbereitet sein müssen, aber ich kann das Ganze noch gar nicht realisieren. Dazu werde ich wohl noch zwei, drei Tage benötigen“, erklärte Lörsch, der daran erinnerte, dass er in den vergangenen drei Jahren vier Operationen hatte über sich ergehen lassen müssen. Sein spezieller Dank galt Trainer Andy Baumgartner: „Er hat mir immer das Gefühl gegeben dazuzugehören und mich immer motiviert, mir aber auch alle Zeit der Welt gegeben. Zudem hat er mich behutsam wieder eingebaut. Das war genau richtig so.“ olp