Archivierter Artikel vom 15.03.2020, 21:00 Uhr

Markus Eschenauer zur Wahl des VG-Bürgermeisters: Klarer Wunsch nach Veränderung!

Das Votum der Wähler ist eindeutig: Sie wollen den Wechsel an der Verwaltungsspitze, sie wollen Veränderung und sie wollen einen neuen Kurs. Kurzum: Sie wollen Mike Weiland als neuen Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley.

Markus Eschenauer
Markus Eschenauer
Foto: Jens Weber

Keine Frage: Dass der SPD-Kandidat das Potenzial hat, diese richtungsweisende Wahl für sich zu entscheiden, wurde nicht erst in den vergangenen Wochen und Monaten klar. Ein Ergebnis in dieser Deutlichkeit ist durchaus überraschend – aber eindeutig. Sicherlich haben die politischen Diskussionen und Ereignisse der jüngeren Vergangenheit (Stichwort: Feuerwehrgerätehaus oder auch Verwaltungsgebäude) Weiland in die Karten gespielt. Aber allein daran kann es nicht gelegen haben. 60 Prozent der Stimmen bei vier Kandidaten, nur 32 Prozent für Amtsinhaber Groß. Das ist ein starker Wunsch nach einer grundlegenden Veränderung – aber auch ein enormer Vertrauensvorschuss, den die Menschen am Mittelrhein Mike Weiland gewähren.