Archivierter Artikel vom 26.11.2019, 05:50 Uhr
Plus

Manuel Höferlin (FDP): „Die GroKo hat den digitalen Wandel verschlafen“

Mit dem Onlinezugangsgesetz (OZG) sollen Verwaltungsleistungen bis 2022 in ganz Deutschland digital verfügbar gemacht werden. Der Gang zum Amt wird durch das Surfen im Internet ersetzt. Der Bundestagsabgeordnete Manuel Höferlin (FDP) aus dem Kreis Mainz-Bingen ist im Ausschuss Digitale Agenda des Bundestages tätig. Er gibt unserer Zeitung eine Einschätzung, wie es in Sachen Internet, Vernetzung und Digitalisierung im Bund so läuft.

Von Sofia Grilllo Lesezeit: 3 Minuten