„Man hört schon immer mal wieder den Satz: Früher war alles besser.“

Angelika Maedicke sieht das ganz anders.

Sie engagiert sich an der Gedenkstätte Deutsche Teilung ehrenamtlich als Besucherführerin.