Archivierter Artikel vom 19.02.2021, 17:59 Uhr

Loncar will helfen, die Gradierwerke aufzuhübschen

Er gehe selbst täglich ins Salinental. Dabei sei ihm der schlechte Zustand der Gradierwerke aufgefallen, berichtet Gojko Loncar. „Da sieht man vor allem viel Rost, das sieht für die Gäste einfach nicht schön aus.“ Es müsse sich etwas tun in Sachen Optik, abseits der kostspieligen Sanierung der Gradierwerke, die sowieso in Dauerschleife läuft, und der Neubedornung im 15-Jahres-Rhythmus.

Er wäre bereit, sich mit Arbeitskraft und auch finanziell an Verschönerungsarbeiten zu beteiligen. „Ich biete das gern an, wenn es jemanden gibt, der das koordiniert und organisiert“, erzählt Loncar im Gespräch mit unserer Zeitung – und sendet diesen Gruß wohl in Richtung GuT (Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach). Loncar ist Fan der Gradierwerke, kennt aber auch den Kostendruck. „Ich hätte mich damit anfreunden können, ein Gradierwerk zurückzubauen, um den Kostendruck zu verringern.“ ri