Archivierter Artikel vom 14.04.2020, 17:18 Uhr

Landesregierung will Unternehmen finanziell unterstützen

Inzwischen hat auch die Landesregierung die Probleme der Fährgesellschaften in Zeiten der Pandemie erkannt und finanzielle Hilfen versprochen. „Die Autofähren am Rhein sorgen dafür, dass Bürger auch während der Krise gut von A nach B kommen. Auch Güter werden transportiert. Durch die Unterstützung des Landes soll eine Grundversorgung von Fährdienstleistungen gesichert werden“, sagt Verkehrsminister Volker Wissing (FDP). „Wir wollen, dass gerade auch Beschäftigte in wichtigen Berufszweigen ihre Arbeitsstellen auf den jeweils anderen Rheinseiten weiterhin gut und schnell erreichen können.“

Die finanzielle Unterstützung richtet sich an die Betreiber von Autofähren am Rhein mit Betriebssitz in Rheinland-Pfalz, um die Aufrechterhaltung des Fährbetriebs mithilfe von Zuschüssen zu gewährleisten. Den betroffenen Fährunternehmen am Rhein wird zunächst für April 2020 auf Antrag ein Zuschuss gewährt. Das Antragsformular kann im Verkehrsministerium angefordert werden. ckk