Archivierter Artikel vom 30.08.2019, 15:44 Uhr

Kunden zahlen für Verpackungsmüll schon an der Ladenkasse

Im Landkreis Neuwied hält die Suez West den Auftrag für die Sammlung und Entsorgung von Verkaufsverpackungen, die in die grüne Tonne kommen. Neben der öffentlich-rechtlichen Abfallentsorgung (hier im Landkreis die graue, blaue und braune Tonne) wurde speziell zur Entsorgung der Verkaufsverpackungen durch den Gesetzgeber zu Beginn der 90er Jahre ein privatwirtschaftliches System geschaffen, das sogenannte duale System. „An diesem müssen sich Hersteller und Vertreiber, die erstmalig Verkaufsverpackungen in Verkehr bringen und welche typischerweise beim privaten Endverbraucher anfallen, beteiligen und es finanzieren“, erklärt Jörg Schwarz, Abteilungsleiter der Abfallwirtschaft im Landkreis.

Aus diesem Grund sind für die Leerung und Entsorgung der Verpackungsabfälle auch keine Abfallgebühren an den Kreis zu zahlen. „Die entsprechenden Entsorgungsgebühren sind beim Wareneinkauf an den Ladenkassen im Preis integriert“, so Schwarz. mli