Archivierter Artikel vom 22.02.2021, 19:36 Uhr

Kreisgesundheitsamt ist „in Bereitschaft“

Im Vorfeld des Starts an den Grundschulen gab es keinen „systematischen“ oder flächendeckenden Austausch zwischen Gesundheitsamt und Grundschulen. Das geht aus einer Antwort der Kreisverwaltung auf RZ-Anfrage hervor.

Die Schulen hätten ja jeweils bereits seit längerem ausgearbeitete Hygienekonzepte, die entsprechend abgestimmt seien und auf deren Basis sie arbeiteten. In Einzelfällen habe es Rückfragen gegeben. „Sobald es Verdachtsfälle gibt, wird das Gesundheitsamt natürlich aktiv“, heißt es weiter aus dem Kreishaus.