Archivierter Artikel vom 03.05.2022, 11:29 Uhr

Kostenexplosion: In diesem Jahr nur Notstrom-Anhänger

Eigentlich sollten in diesem Jahr zur Notstromversorgung der Feuerwehrgerätehäuser in Westerburg und Langenhahn zwei Notstromanhänger beschafft werden (in Westerburg ist eine stationäre Notstromversorgung des Gebäudes vorhanden).

Da aber seit der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal und während der Corona-Pandemie auch die Preise für Aggregate stark angestiegen sind, teilweise um 50 Prozent innerhalb von sechs Monaten, beschloss der Hauptausschuss der VG, nachdem anstatt der ursprünglich kalkulierten 50.000 Euro nunmehr 75.000 Euro für einen Notstrom-Anhänger ausgegeben werden müssten, in 2022 nur ein Exemplar zu besorgen. So soll das vorgesehene Budget nicht ohne Not überschritten werden.Ein Sammelantrag für eine Landesförderung ist gestellt. wez