Archivierter Artikel vom 30.06.2017, 16:48 Uhr

Kompetenzzentrum soll Kräfte im Tal bündeln

Um die verschiedenen Kräfte im Welterbe zu bündeln, hat die Versammlung den Vorstand und die Geschäftsführung des Zweckverbandes beauftragt, ein Konzept für die Einrichtung eines Kompetenzzentrums mit allein regionalen Institutionen im Oberen Mittelrheintal zu erarbeiten.

Zu den Institutionen zählen neben dem Zweckverband selbst die Lokale Aktionsgruppe (LAG) für die Leader-Förderung, die Touristikgemeinschaft Tal der Loreley (Gesellschafter der Romantischer Rhein Tourismus GmbH), die Initiative Baukultur sowie der Verein Mittelrhein-Wein. Eingebunden werden soll auch der Verein Freunde der Buga 2031.

Vorsteher Frank Puchtler freute sich über den einstimmigen Beschluss: „Gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben im Zusammenhang mit der Buga 2031 ist es wichtig, dass das Welterbetal künftig noch stärker mit einer Stimme spricht.“ aj