Archivierter Artikel vom 30.08.2017, 13:46 Uhr

Kommentar von Vera Müller: Keine weiteren Provokationen

Eine vielseitige Bildungslandschaft ermöglicht fundiertes Lernen. Und in diesem Bereich ist der Kreis Birkenfeld ganz vorn dabei, sehr gut aufgestellt – statt wie in anderen Bereichen hinterherzuhinken. Das ist ein Pfund, mit dem man werben kann und dass unseren Landkreis attraktiv macht. Insofern darf es diesbezüglich auch keine Grabenkämpfe der Schulen, die angesichts der demografischen Entwicklung ihren Erhalt im Blick haben (müssen), untereinander geben. Eigeninteressen, Eitelkeiten, Empfindlichkeiten: All das darf keine Rolle spielen, wenn es um bestmögliche Bildung geht. Hier muss die Politik einen Riegel vorschieben: Schulen dürfen erst gar nicht in die Position kommen, sich abgrenzen und verteidigen zu müssen. Eine große Messe im nächsten Jahr unter Regie des Landkreises könnte verhindern, dass weiter böses Blut entsteht und Abgrenzungen als Provokation empfunden werden. Die Idee sollte unbedingt weiter verfolgt und schnell konkret werden.

E-Mail: vera.mueller@rhein-zeitung.net