Archivierter Artikel vom 18.08.2017, 17:58 Uhr

Kommentar: Viel Zeit für die Suche nach nichts

Andreas Jöckel zur Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Oster

In Zeiten des Wahlkampfs ist es manchmal schwierig, die exakte Grenze zwischen aktuellem Amtsgeschäft und politischer Werbung für die eigene Arbeit oder die eigene Partei zu ziehen. Das dürfte der Bundeskanzlerin ebenso gehen wie dem Staatssekretär und Koblenzer OB-Kandidaten David Langner oder dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems und Bundestagskandidaten Josef Oster. Wer aber im konkreten Fall den Verwaltungsfachmann Oster kennt, weiß, dass er gerade auf diesem Gebiet penibel darauf achten wird, die Regeln einzuhalten und keine Angriffsfläche zu bieten.

Letztere zu suchen, dürfte ein Reiten gegen Windmühlen sein. Bleibt also die Frage, woher eigentlich der Bad Emser Stadtbürgermeister Berny Abt die Zeit für die monatelange Suche nach nichts nimmt, und vor allem, warum?