Archivierter Artikel vom 30.06.2020, 21:14 Uhr

Kommentar: Stoppt das Massensterben!

Das Massensterben geht weiter. Viele Insektenarten stehen unwiderruflich vor dem Exitus. Muss das einen kratzen? Muss es bewegen, dass der Apollofalter seinem Ende entgegentaumelt? Und muss es berühren, dass Wildbienenarten von der Bildfläche verschwinden? Ja, wer mit wachen Augen in die Zukunft blickt, sollte alles dafür tun, um die Lebensgrundlagen von Arten zu schützen. Die neue Krefelder Studie bietet eine wichtige Basis. Bleibt zu hoffen, dass ihre Ergebnisse umgesetzt werden. Zu oft verfängt sich Politik in stereotypen Konflikten, die keiner mehr hören will: hier die Naturschützer, dort die Landwirte. Diese müssen entscheiden, was sie wirklich wollen: naturverträgliche Produktionsweisen oder ein starres Festhalten an alten (Verhaltens-)Mustern.

Thomas Brost.
Thomas Brost.
Foto: RZ

E-Mail: thomas.brost@rhein-zeitung.net