Archivierter Artikel vom 03.07.2017, 16:47 Uhr

Koblenz: Große Schleusenkammer trocken gelegt

Um die Instandsetzungsarbeiten in den Moselschleusen durchzuführen, war es teilweise nötig, Kammern trockenzulegen. Dies geschah zum Beispiel in Enkirch und Müden, aber auch in der großen Kammer in Koblenz.

Durchfahrt unmöglich: Die Kammer in Koblenz wurde trockengelegt.
Durchfahrt unmöglich: Die Kammer in Koblenz wurde trockengelegt.
Foto: Sascha Ditscher

Dort führte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt eine Bauwerksinspektion durch. Zudem standen Montagearbeiten am Untertor der Kammer an: Risse mussten verschweißt , die Torverriegelung repariert werden. Die Schleusenkammer in Lehmen musste dagegen nicht komplett geleert werden.