Archivierter Artikel vom 12.01.2018, 20:08 Uhr

Klöckner: Dreyer steht für Stillstand und Ankündigungen

CDU-Oppositionschefin Julia Klöckner zieht eine negative Bilanz der fünfjährigen Regierungszeit von Malu Dreyer.

„Schön organisierte Bilder oder gut inszenierte Stimmung in einer Koalition reichen für gute Politik, die auch gut für die Bürger ist, noch lange nicht aus“, sagt sie und sieht unter anderem Defizite bei Polizei, Lehrern, Verkehr und Gesundheit. „Bislang ist nicht erkennbar, wofür Frau Dreyer eigentlich steht – außer für Stillstand und Ankündigungen.“