Archivierter Artikel vom 30.04.2021, 06:25 Uhr

Kirchener bekommt Nachruf in der Süddeutschen Zeitung

Wilfried Becker wurde auch in seiner bayerischen Heimat gewürdigt – in der Süddeutschen Zeitung: „Als der gebürtige Rheinländer, gelernte Drucker und engagierte Gewerkschaftler 1984 in den Stadtrat Erding gewählt wurde, war das eine kleine Sensation: der erste Grüne im Landkreis, der ein kommunales Mandat erlangte. ,Er hatte keinen leichten Stand, aber er hatte Power', erinnert sich die ehemalige Dorfener Grünen-Stadträtin Hanna Ermann. Bis 2008 war Becker im Stadtrat vertreten.

Er habe, auch als Sprecher des Kreisverbands, ,Pionierarbeit in der Kommunalpolitik geleistet', schreibt Sprecherin Helga Stieglmeier. Becker engagierte sich zudem als Sprecher des Aktionsbündnisses Aufgemuckt gegen eine dritte Startbahn. ,Er war ein starker und auch eigensinniger Charakter, der viel bewegt hat und das Herz am richtigen Fleck hatte', so Stieglmeier. Die letzten Jahre verbrachte Wilfried Becker, Jahrgang 1945, im Rheinland. Um ihn trauern seine Frau und seine Tochter.“