Archivierter Artikel vom 06.09.2020, 15:20 Uhr
Plus

Kinder richtig beobachten, einschätzen und unterstützen lernen

Die Logopädin und Heilpraktikerin Marliese Pfeil gibt in ihrem „Ratgeber für die natürliche kindliche Entwicklung“ hilfreiche Tipps und Anstöße, die verschiedenen Entwicklungsstufen des Kindes beobachten, richtig einschätzen und an der richtigen Stelle unterstützen zu lernen. Systematische Tests in Form von Tabellen oder kleinen Fragebogen laden dazu ein, den Entwicklungsstand des Kindes halbjährlich zu beobachten und zu schauen, was es bereits alles gelernt hat – ohne diese Entwicklung zu bewerten. Beobachtet werden sollen etwa die visuelle und auditive Wahrnehmungsverarbeitung, die Sprache und Mundmotorik oder Themen zur emotionalen und sozialen Kompetenz. Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass sich jedes Kind individuell entwickelt und Abweichungen von zwei bis drei Monaten möglich sind. Entdecken Eltern signifikante Abweichungen, sollten sie jedoch durchaus hellhörig werden, sich bei Bedarf Hilfe suchen und sich dort nicht vertrösten lassen. „Sie als Eltern sind in diesem Fall die Spezialisten und können dafür sorgen, dass frühzeitig Blockaden gelöst werden“, ermuntert Pfeil.