Archivierter Artikel vom 03.01.2018, 16:30 Uhr

Jungwinzer setzen auf Vernetzung

„Mission Steillage“, das war im Jahr 2015 keine Premiere an der Ahr. Schlahrvino gibt es als Jungwinzervereinigungen bereits seit 2003. Neun Jungwinzer aus fünf Ahrtaler Betrieben haben damals beschlossen, den Wein des Ahrtals gezielt einem jüngeren Publikum näher zu bringen.

So wie die Mitglieder der Mission Steillage blicken auch die Schlahrvino-Winzer regelmäßig über den eigenen Tellerrand und brechen in andere Weinanbaugebiete auf, um im Austausch mit den dortigen Winzern neue Eindrücke und Ideen rund um das Thema Wein zu gewinnen.