Archivierter Artikel vom 05.11.2018, 14:59 Uhr
Plus

In der bisherigen Schulgeschichte gab es nur drei Rektoren

Erster Standort der heutigen Förderschule in Birkenfeld war zunächst ein Unterrichtssaal in der Alten Volksschule am Kirchplatz. Dort wurde nach Erlass der damaligen Bezirksregierung in Koblenz 1968 eine „Schule für Lernbehinderte“ eingerichtet. Unter der Leitung von Sonderschulrektor Günter Eichner nahmen dort zunächst 13 Mädchen und acht Jungen den Unterricht auf.

Lesezeit: 1 Minuten