Archivierter Artikel vom 23.11.2020, 20:03 Uhr

Impfzentrum nach Wissen

Die Stadt Wissen ist der Favorit des Kreises in der Frage, an welchem Standort im AK-Land ein Corona-Impfzentrum eingerichtet werden soll. Dies sagte Landrat Peter Enders in der Kreistagsitzung. „Wir planen das zügig, aber ohne Hektik, schauen uns jetzt geeignete Räumlichkeiten an“, führte er aus.

Man wolle das Impfzentrum – eines von 36, das im Land eingerichtet wird – bewusst etwa in der geografischen Mitte des Kreises ansiedeln“, so Enders. Erfreut zeigte sich der Landrat darüber, dass bei einer Nachfrage bei Ärzten, ob sie sich eine Mitarbeit im Zentrum vorstellen könnten, auch viele Mediziner im Ruhestand ihr Interesse bekundet hätten. „Das wird die niedergelassenen Ärzte im Kreis, erheblich entlasten“, betonte er. Insgesamt hätten rund zwei Dutzend Ärzte aus dem Kreis Bereitschaft signalisiert, in dem geplanten Impfzentrum tätig zu werden. Genaue Details würden im Augenblick besprochen. Enders zeigte sich optimistisch, dass man sehr bald Vollzug melden kann. kra