Archivierter Artikel vom 07.10.2020, 15:04 Uhr

Im Corona-Sommer boomten Hochzeiten im Erbsengarten

In den Sommermonaten, vor allem im Juli, hatte Gerd Schlemmer wenigstens mit der Ausrichtung einiger Hochzeiten Aufträge zu verzeichnen. Besonders beliebt waren „freie Trauungen“ im Erbsengarten in Staudt, berichtet der Eventveranstalter.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Genuss-Manufaktur von Benjamin Friedrich stellt Schlemmer Pagodenzelte mit Bänken oder Stühlen auf und baut in die Mitte eine Art Laufsteg, der auf ein Pult zuläuft. An diesem erwartet ein freier Trauredner das Hochzeitspaar, während in den Zelten (und auch davor) die Gäste mit genügend Abstand und viel frischer Luft, aber vor Sonne oder Regen geschützt der Zeremonie beiwohnen können – wo es in mancher Kirche und jedem Standesamt zu eng geworden wäre.

Zum Festmahl geht es dann in die Genuss-Manufaktur. So ließ sich auch in diesem Corona-Sommer manche Hochzeit im gewünschten Rahmen feiern – und für Schlemmer waren es wichtige Aufträge. kat