Archivierter Artikel vom 11.09.2017, 19:07 Uhr

„Ich bin und ich war friedlicher Fußballfan. Ich habe mich nicht an irgendwelchen gewalttätigen Auseinandersetzungen beteiligt.“

Das sagte Sebastian Münzenmaier (28), Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen AfD für die Bundestagswahl, bei einer Wahlkampfveranstaltung Mitte August in Koblenz.

Im Gerichtsprozess in Mainz schweigt er bisher.