Archivierter Artikel vom 22.09.2019, 20:46 Uhr

HSG Hunsrück – VTV Mundenheim 32:23 (19:9)

HSG Hunsrück: Born, Wolf – A. Frank (2), Wies (2), M. Frank (4), Reuter (3), Hoemann (2), Jost (8/3), Gräber (1/1), Sülzle (4), Nicolae, Lammersmann (1), Schmiedebach (2), Molz (3).

Von Nächste Aufgabe

Mundenheim: Meiszis, Aulenbacher – Götz (3), Butz, Tines, Wehr (5/1), Gabriel (3), Heiser, Reis (5), Böhme (2/1), Köbele, Winkelmann (5/3).

Schiedsrichter: Farid Gharahgozlou und Florian Besch (Mainz-Bretzenheim); Zuschauer: 170.

Spielfilm: 1:2 (5.), 10:4 (15.), 17:7 (27.), 19:9 (Halbzeit); 24:13 (39.), 27:19 (49.), 32:23 (Endstand).

Besonderheit: Rot für Meike Frank (HSG) nach 3. Zeitstrafe (37.).

Nächste Aufgabe für die HSG Hunsrück: am Samstag (20 Uhr) beim SV Zweibrücken.