Archivierter Artikel vom 28.08.2020, 16:43 Uhr

Hochkarätige Konkurrenz

Insgesamt haben sich 46 Interessenten für den Posten als Intendant der Burgfestspiele beworben. Zehn von ihnen wurden zu Vorstellungsgesprächen nach Mayen eingeladen, drei schafften es in die engere Wahl. Neben Alexander May, der zum Nachfolger von Daniel Ris gewählt wurde, waren Leni Brem-Keil aus Ingolstadt und Peter Baumgardt aus Augsburg bis zum Schluss im Rennen.

Leni Brem-Keil, Jahrgang 1983, wurde in München geboren und wuchs in Oberbayern auf. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien und assistierte in München und Ingolstadt. Seit 2015 arbeitet sie als freie Regisseurin, und seit 2016 leitet sie das Altstadttheater in Ingolstadt.

Peter Baumgardt, Jahrgang 1958, stammt aus Lübeck. Er hat große Erfahrung als Schauspieler, Regisseur, Intendant und Kulturmanager. 1992 war er jüngster Intendant Deutschlands an einem Dreispartentheater, als er die Städtischen Bühnen Augsburg übernahm. hrö