Archivierter Artikel vom 11.08.2021, 18:16 Uhr

Hilfsorganisation hat Sitz in Frankfurt am Main

Luftfahrt ohne Grenzen mit Sitz am Frankfurter Flughafen breitet weltweit seine Flügel aus, um Menschen in Not zu helfen. Die Aufgabengebiete sind die unmittelbare Versorgung Not leidender Kinder und Familien nach Natur- und humanitären Katastrophen sowie der Transport medizinischer Notfälle aus aller Welt zur ärztlichen Behandlung nach Deutschland. Neben zahlreichen Hilfsprojekten weltweit baut die Organisation für Kinder und Jugendliche Computerschulen auf, etwa in Myanmar, Nepal oder Puerto Rico.

Die im Jahr 2003 gegründete gemeinnützige und mildtätige Hilfsorganisation arbeitet mit Fluggesellschaften, Logistikfirmen und einer Vielzahl renommierter deutscher und global engagierter Unternehmen zusammen. Seit Gründung hat Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help nach eigenen Angaben schnell und unbürokratisch Hilfsgüter, Lebensmittel und dringend benötigte pharmazeutische Präparate im Gesamtwert von weit mehr als 130 Millionen Euro und einem Volumen von mehr als 6000 Tonnen zu Not leidenden Menschen auf allen Kontinenten gebracht.