Archivierter Artikel vom 07.09.2017, 09:32 Uhr

Heinrich: Grünflächenamt soll im Bauhof aufgehen

Weniger angetan von der unverhofften Geldforderung ist Bürgermeister und Kämmerer Wolfgang Heinrich. „Budgets sind dazu da, die Kreativität in den Ämtern zu fördern“, sagt er und verweist auf die äußerst angespannte Finanzlage der Stadt. Heinrich könne sich gut vorstellen, das Grünflächenamt, das in OB Heike Kaster-Meurers Dezernat liegt, aufzulösen und dessen Aufgabengebiete dem Bauhof, in seinem Dezernat verankert, zu übertragen.

„Dann wird das Budget auch garantiert eingehalten.“