Archivierter Artikel vom 25.11.2020, 21:06 Uhr

Hausmittel, Apotheke oder Arzt?

Was hilft bei akutem Durchfall? Wie kann ich die Verdauung fördern, um Verstopfung zu vermeiden? Was hilft bei Übelkeit und Erbrechen im Zusammenhang mit Migräne? Was versteht man unter einem Reizdarmsyndrom? Wann sollte ich mit Magen-Darm-Beschwerden einen Arzt aufsuchen? Was kann ich im Alltag für meine Magen-Darm-Gesundheit tun? Antworten geben unsere Experten am Lesertelefon:

Von ist aus allen deutschen Netzen gebührenfrei.

Die Fälle von Magen-Darm-Infekten im Westerwaldkreis häufen sich derzeit.
Die Fälle von Magen-Darm-Infekten im Westerwaldkreis häufen sich derzeit.
Foto: dpa

Prof. Dr. Martin Storr: Facharzt für innere Medizin, Schwerpunkte: Gastroenterologie, Endoskopie, Proktologie, funktionelle gastrointestinale Erkrankungen (Reflux, Reizdarm), chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Zentrum für Endoskopie – Gastroenterologie Starnberg

Prof. Martin Storr

pr.nrw / privat

Nadine Stampff

pr.nrw / privat

Dr. Sven Georgi

pr.nrw / privat

Dr. Sven Georgi: Niedergelassener Facharzt für Allgemein- und Ernährungsmedizin, Schwerpunkte: ganzheitliche Gastroenterologie mit Stoffwechselstörungen, ganzheitliche Reizdarmtherapie, Berlin

Nadine Stampff: Fachapothekerin für Allgemeinpharmazie, Aschheim

Rufen Sie an: Am Donnerstag, 26. November, von 15 bis 18 Uhr. Der Anruf unter

0800/2 811 811

ist aus allen deutschen Netzen gebührenfrei.