Archivierter Artikel vom 22.02.2018, 15:58 Uhr
Plus
Bad Ems/Bannberscheid

Hanjo Neeb übernimmt im Sommer bei HSG Bad Ems/Bannberscheid für Veit Waldgenbach

Die HSG Bad Ems/Bannberscheid hat nach dem zum Saisonende angekündigten Rücktritt von Trainer Veit Waldgenbach schnell eine ordentliche Lösung gefunden, die sie ihren Aktiven präsentieren kann: Mit Hanjo Neeb kehrt mit dem „erklärten Wunschkandidaten“ (Originalton Herbert Mäncher, dem Vorsitzenden des TuS Bannberscheid) ein Urgestein des TuS Bannberscheid in die Heimat zurück. Neeb, der als Physiotherapeut in Bad Marienberg arbeitet und zuletzt die A-Jugend des TuS Ferndorf in der West-Gruppe der Bundesliga sowie zusammen mit Keno Knittel die Senioren des TuS Köln-Wahn in der Regionalliga Nordrhein betreut hatte, betritt beim heimischen Rheinlandligisten somit kein absolutes Neuland. „Er weiß genau, was ihn bei uns erwartet. Hanjo kennt die Mannschaft und zudem auch die seit vielen Jahren handelnden Personen“, war Mäncher nach einer Sitzung mit den Verantwortlichen des SG-Partners TV Bad Ems am Mittwochabend froh darüber, dass die Vakanz nach Waldgenbachs persönlicher Entscheidung nicht von allzu langer Dauer war. Auch die Tatsache, dass der bisherige Co-Trainer Tim Schmitt seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben hat, habe Neeb die Zusage bei der HSG erleichtert, so Mäncher.

Lesezeit: 1 Minuten