Archivierter Artikel vom 11.03.2018, 11:53 Uhr

Häufigste Unfallursachen: Abstand und Geschwindigkeit

Auffällig ist, dass die Unfallursache Abstand mit 39,4 Prozent häufigste Unfallursache ist und seit mehreren Jahren immer weiter ansteigt – von 2016 auf 2017 um 68 Unfälle oder 3,1 Prozent. Zweithäufigste Unfallursache (22,3 Prozent) sind Fehler beim Abbiegen, Wenden, Rückwärts-, Ein- und Ausfahren noch vor unangepasster Geschwindigkeit (8,7 Prozent) und Missachtung der Vorfahrt (7 Prozent). Bei der Unfallursache „Abstand“ ist laut Polizei aber auch anzunehmen, dass der Fahrer etwa durch die Bedienung eines Smartphones oder eines Navis abgelenkt ist.

94,9 Prozent dieser Unfälle passieren innerorts. Die Kreuznacher Polizei wird 2018 verstärkt Kontrollmaßnahmen dazu durchführen. Anders stellte es sich bei Unfällen mit Personenschaden dar: Zwar ist auch hier „Abstand“ mit 161 Unfällen (20,9 Prozent) die häufigste Ursache, aber dicht gefolgt von „Geschwindigkeit“ mit 157 Unfällen (20,4 Prozent). Bei Unfällen, bei denen ein Mensch getötet oder schwer verletzt wird, ist neben der Hauptursache Geschwindigkeit auch die Missachtung der Vorfahrt unfallursächlich. hg