Archivierter Artikel vom 10.11.2020, 16:20 Uhr

Günderodehaus: Rat macht einstimmig den Weg für Hotelneubau frei

Der Hotelbau am Günderodehaus kann kommen. Der Stadtrat hat sich vergangene Woche einstimmig dafür entschieden, einen Satzungsbeschluss zur Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Sondergebiet „Günderodehaus“ zu fassen. Damit kann aus dem einstigen „Heimat-3“-Filmhaus von Edgar Reitz ein Hotelprojekt werden.

Die öffentliche Sitzung umfasste angesichts der zugespitzten Corona-Situation nicht zu viele Themen, wie Stadtbürgermeister Marius Stiehl erläutert. „Die Sitzung sollte nicht überfrachtet sein“, sagt Stiehl. Nach der Vorarbeit im Bau- und Planungsausschuss der Stadt sowie dem dort gefassten Empfehlungsbeschluss fiel die einstimmige Entscheidung für die Änderung des Bebauungsplanes zum Günderodehaus auch schnell. „Die Stellungnahmen hat man gewürdigt, und die Entscheidung wurde ohne eine weitere Diskussion getroffen“, erklärt der Bürgermeister mit Blick auf das bevorstehende Prestigeprojekt am Rande der Weinberge. vb