Archivierter Artikel vom 12.06.2021, 11:22 Uhr

Grundstück geschenkt

Das passiert einem auch nicht jeden Tag. Scheuerfelds Ortsbürgermeister Harald Dohm erhielt einen Anruf. Da bot jemand ein Grundstück an, zwischen Oststraße und Kupferkaute gelegen.

Gleich neben dem Mehrzweckgebäude der Gemeinde und rund 350 Quadratmeter groß. Die Gemeinde sollte das Grundstück nicht kaufen, erfuhr Dohm recht schnell. Der Besitzer, der außerhalb wohnt, will es tatsächlich der Gemeinde schenken. Nur die Notarkosten muss Scheuerfeld nun tragen. an