Archivierter Artikel vom 23.12.2020, 17:20 Uhr

Großer Seelsorgebereich

Ab Juni 2008 war Matthias Veit zunächst als Pfarrer von Mayen Herz-Jesu, Alzheim und Kehrig eingesetzt. Im Herbst 2009 kamen die Pfarreien Mayen St. Clemens, Kürrenberg und St.

Johann hinzu, im Herbst 2011 schließlich noch die Pfarreien Mayen St. Veit und Hausen. Damit war die Ausdehnung der bis heute bestehenden Pfarreiengemeinschaft Mayen erreicht. Im Mai 2012 übernahm der Geistliche in der Nachfolge von Monsignore Josef Schrupp zusätzlich das Amt des Dechanten für das Dekanat Mayen-Mendig. ef