Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 15:18 Uhr
Kaub/St. Goarshausen

Geplante Rad- und Gehweg bei Kaub: Baustart soll dieses Jahr erfolgen

„Wer von Kaub mit dem Rad nach St. Goarshausen fährt oder wandert, erkennt nach der Umfahrung des Roßsteins wie dringend die Strecke erneuert und ausgebaut werden muss. Seitens des Landesbetriebs Mobilität (LBM) in Diez war der Beginn der Baumaßnahmen für Ende 2021 mitgeteilt“, so das Vorsitzendenteam des SPD-Ortsvereins Loreley-Mitte, das sich bereits an den LBM gewandt hatte.

Der Radweg zwischen Kaub und St. Goarhausen ist marode.
Der Radweg zwischen Kaub und St. Goarhausen ist marode.
Foto: privat

Die Ausbaustrecke entlang der B 42 sei knapp drei Kilometer lang. Der geplante Rad- und Gehweg vom Roßstein bis zur Loreleykurve soll eine Breite von 2,85 Metern erhalten, wovon 50 zentimeter für das Anbringen des rheinseitigen Schutzsystems benötigt würden. In Teilabschnitten seien Kragarmlösungen erforderlich.

Der Vorsitzende des SPD-Ortsverein Loreley-Mitte, Dieter Roß, habe beim LBM nachgefragt, warum nicht Ende 2021 mit dem Bau gestartet wurde. In seiner Antwort bestätige der LBM den ursprünglich vorgesehenen Baubeginn für Herbst 2021.

Er führe weiter aus: „Leider sind im notwendigen Baurechtsverfahren seitens diverser Träger öffentlicher Belange eine Reihe von Eingaben vorgetragen worden. Dabei ging es im Wesentlichen um wasserwirtschaftliche, landespflegerische Belange sowie um Belange des Welterbe-Status. Da die Dinge nun geklärt sind und das Baurechtsverfahren kurzfristig zum Abschluss gebracht werden kann, lassen wir nun die Arbeiten zur Ausschreibung des Projekts anlaufen.“

Der LBM erklärte weiterhin: Die Maßnahme gehe im Sommer „auf den Markt“ und unter Berücksichtigung der notwendigen Vorlaufzeit für die ausführenden Firmen ein Baustart im Herbst 2022 möglich sei.