Archivierter Artikel vom 14.05.2021, 20:20 Uhr

Gemeinden steuern Mittel bei: 10 100 Euro Eigenanteil für Singhofen

Die Ortsgemeinden Singhofen, Fachbach und Arzbach sollen einen Beitrag leisten, damit die von den Schulen genutzten Sporthallen in Gemeindeeigentum mit WLAN ausgestattet werden. Ein Internetzugang steht dann auch Vereinen, Gremien und anderen zur Verfügung. Allerdings muss das Schulnetz, das mit Mitteln aus dem Digitalpakt des Bundes gefördert wird, strikt vom öffentlichen Netz getrennt sein.

Die drei Ortsgemeinden sollen die Hälfte der Kosten tragen, die für den Anschluss ihrer Sport- und Gemeindehallen anfallen. Für Singhofen beispielsweise bedeutet das einen Eigenanteil in Höhe von fast 8900 Euro. Außerdem sind je zwei zusätzliche Außenantennen und Zugangspunkte nötig, um öffentliches und schuleigenes Netz voneinander zu trennen. Dafür fallen weitere 1200 Euro an, sodass die Ortsgemeinde knapp 10.100 Euro bezahlen müsste. Der Gemeinderat entscheidet darüber in seiner Sitzung am Montag, 17. Mai, ab 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle. crz