Archivierter Artikel vom 04.09.2017, 18:45 Uhr

Gelernter Bauzeichner ist in Politik und Wirtschaft zu Hause

Der 51-jährige Achim Hallerbach ist seit Dezember 2008 Erster Beigeordneter des Kreises Neuwied und damit erster Stellvertreter des Landrats. Nach Ausbildung zum Bauzeichner und Arbeit in einem Architekturbüro war er unter anderem als Landesgeschäftsführer der Jungen Union bereits hauptberuflich politisch tätig. Auf nebenberufliches Studium folgte der Wechsel in die Wirtschaft und später Selbstständigkeit als Mitgründer zweier Marketingunternehmen.

Seine Frau Ute lernte er 1986 in der Neustädter Disco „Zum Heini“ kennen.