Archivierter Artikel vom 17.10.2019, 16:26 Uhr

Gasbetriebene Autos werden weniger

Die 77 vollelektrisch betriebenen Fahrzeuge, die derzeit im Kreis Birkenfeld laufen, verteilen sich auf die Zulassungsstellen Idar-Oberstein (46, zuständig auch für die Verbandsgemeinden Herrstein und Rhaunen) und Birkenfeld (31, zuständig auch für die VG Baumholder). Hinzu kommen 406 Hybrid-Fahrzeuge (kombiniert Verbrennungsmotor mit E-Antrieb), von denen 288 in der Schmuckstadt und 118 in der Kreisstadt angemeldet wurden.

Mit dem Anwachsen der E-Mobilität ist ein Rückgang bei den Zulassungszahlen für mit Flüssiggas betriebene Autos zu vermelden (264; 1.Januar 2019: 291). Bei Erdgasautos sieht es etwas besser aus, wenngleich die aktuelle Zahl von 42 (1. Januar 2019: 27) als gering zu bezeichnen ist. Insgesamt sind im Nationalparklandkreis mit seinen knapp 80.000 Einwohnern derzeit etwa 51.650 Personenkraftfahrzeuge angemeldet. sc