Fußballgolf: Mobilen Parcours entwickelt

Dieter Müller hat in der Corona-Pause seiner Kreativität freien Lauf gelassen. Der Jugendleiter der JSG Meisenheim hat einen mobilen Fußballgolf-Parcours entwickelt. Bis zu 18 Löcher sind auf einem Sportplatz möglich.

Das Repertoire kann aber auch auf vier Löcher für den Garten verkleinert werden. Müller baut den Parcours für Spaßeinheiten im Training der JSG auf, verleiht die durchaus anspruchsvolle Anlage, auf der auch geübte Fußballer gefordert sind, aber auch gerne an interessierte Vereine oder für private Feiern, bei denen der Fußballspaß eine Rolle spielen soll. olp