Archivierter Artikel vom 20.07.2020, 17:05 Uhr

Für neue Stelle gibt es Fördermittel vom Bund

Die Stelle der Klimaschutzmanagerin wird zunächst für die Dauer von zwei Jahren aus Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Die Kommunalrichtlinie, so der Name des Förderprogramms, übernimmt 65 Prozent der Kosten. In diesen zwei Jahren sollen das Klimaschutzkonzept erarbeitet und erste Teile daraus umgesetzt werden.

Im Anschluss ist eine weitere dreijährige Förderung, allerdings in geringerer Höhe, möglich. ckk