Archivierter Artikel vom 27.04.2018, 12:03 Uhr

Friedensbotschaft wird als Staffelstab weitergereicht

In der Friedensbotschaft von Fiquelmont heißt es unter anderem:

„Was als Preis des wahnsinnigen Ringens unsern Enkeln Vermächtnis werden soll und in den Herzen dieser Weltgeister für und wider als Ahnung diesem, als Wirklichkeit dem anderen, als Glück und Unglück. [...] Utopie [...] ist ein geeintes Europa mit Freundschaft zwischen den Völkern und Verwirklichung des Wortes, dass wir Brüder sind.“ Das Original wird im Centre européen Robert Schuman aufbewahrt. Zum Start des Friedenslaufs vom 22. bis 24. Juni wird die Botschaft auf dem Marktplatz von Bad Marienberg auf Deutsch verlesen. Danach wird eine Kopie in einen Staffelstab gerollt, der dann jeweils an die einzelnen Etappenteilnehmer bis nach Pagny-sur-Moselle weitergereicht wird, ehe der Appell zum großen Finale in Lothringen öffentlich auch auf Französisch vorgetragen wird. nh