Archivierter Artikel vom 24.01.2018, 15:07 Uhr

Feuerwehr musste nur noch den Brandmelder zurücksetzen

Auslöser des Konflikts ist ein Vorfall vom 8. Juni 2014: Die Bewohnerin eines Seniorenheims lässt einen Topf mit Kartoffeln unbeaufsichtigt auf dem Herd stehen. Das Wasser verdampft, die Kartoffeln beginnen zu qualmen, der Brandmelder schlägt Alarm.

Die Feuerwehr Bad Kreuznach rückt mit 23 Mann und zwei Fahrzeugen aus. Doch als sie eintrifft, hat die Rentnerin den Topf bereits vom Herd genommen. Bis November ereignen sich in der Seniorenheimen Wohnpark Sophie Scholl und Elisabeth Jäger Haus vier weitere Vorfälle dieser Art. Mal brennen Kartoffeln an, mal Kirschen. Mal verfängt sich ein Toast im Toaster und beginnt zu qualmen, mal eine Waffel. In allen Fällen ist die Gefahr bereits gebannt, als die Einsatzkräfte eintreffen. Sie müssen lediglich noch die Brandmelder zurücksetzen.