Archivierter Artikel vom 26.05.2021, 17:38 Uhr

Familien müssen nach Horressen ausweichen

Weil es in Welschneudorf nicht genug Betreuungsplätze für alle Kinder gibt, müssen im Sommer einige Familien aus Oberelbert auf die neue Kita in Horressen ausweichen.

Dort sei zumindest kurz nach der Eröffnung noch Platz, sagte Oberelberts Ortsbürgermeister Sebastian Stendebach. Auf Dauer würde aber auch diese Alternative nicht zur Verfügung stehen, weil die Stadt Montabaur ebenfalls wächst. Zudem würden Familien aus Oberelbert den Bezug zum Leben in ihrer Wohngemeinde verlieren, wenn die Kinder dauerhaft woanders betreut werden, warnte der Ortschef. tf