Archivierter Artikel vom 08.08.2017, 10:14 Uhr

Falkner Bernd Bongartz: „Ich musste die Notbremse ziehen“

Falkner Bernd Bongartz bleibt bei seiner Kritik, wie er uns gestern am Telefon sagte. Vom Veterinäramt angeführte Mängel seien nicht beseitigt worden. Ebenso habe es für die Greifvögel nicht genügend Wasser gegeben.

„Ich musste die Notbremse ziehen.“ Im Freizeitpark Klotten führt er nun seine Greifvögel vor. Da er wusste, dass er ab 2018 eine neue Stelle braucht, habe er sich auch umgehört. Da habe er zum Beispiel Angebote von zwei Burgen gehabt. an