Archivierter Artikel vom 01.04.2020, 14:15 Uhr

Fahrscheine nur im Zelt

Minimierte persönliche Kontakte bedeuten Sicherheit in Zeiten der Corona-Pandemie. Auf der Fähre in St. Goarshausen werden Fahrkarten in einem Zelt verkauft, das mit einer Schutzscheibe ausgestattet ist, und nicht mehr an den Autos direkt.

Es soll aus jedem Wagen nur eine Person aussteigen. Zudem werden die Fahrgäste gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Tickets für die Kontrolle hinter die Windschutzscheibe zu legen. „Das funktioniert im Großen und Ganzen gut“, berichtet Klaus Hammerl.