Archivierter Artikel vom 10.04.2021, 08:43 Uhr

Fachleute und Ärzte sagen: Ethylenoxid ist nicht giftig

Ärzte bestätigen, dass Corona-Teststäbchen mit Ethylenoxid sterilisiert werden. Doch dass der Stoff Krebs verursacht oder giftig ist, bestreiten Experten. Diese Behauptung kursiert im Internet, doch Ethylenoxid wird schon lange zur Sterilisation von Medizinprodukten angewendet.

Zudem gelten Richtlinien, die eine schädliche Menge an Rückständen verhindern sollen. Das sagen auch Ärzte im AK-Land. Zudem sieht etwa Dr. Andreas Stühn aus Kirchen ganz andere Probleme: „Diese Krankheit ist einfach viel schlimmer als diese ganzen Dinge drum herum. Das vergessen viele Leute. Und in Deutschland würden sicher keine Tests zugelassen, bei denen giftige Stoffe im Spiel sind.“ sel