Archivierter Artikel vom 20.08.2017, 20:31 Uhr

Fabian Scheick beackert die linke Seite

Neben Kapitän Deniz Darcan und Königstransfer Yannik Wex hat nur ein Feldspieler der SG Eintracht Bad Kreuznach bisher in allen Verbandsliga-Minuten dieser Fußballsaison auf dem Feld gestanden: Fabian Scheick. Zugetraut hatten das dem Zugang von der SG Hüffelsheim/Niederhausen/ Norheim die wenigsten. „Am Anfang habe ich die Umstellung auf das Tempo der Verbandsliga schon gemerkt, jetzt habe ich aber gut reingefunden“, sagte Scheick und ergänzte: „Die Mannschaft macht es uns Neuen aber sehr einfach, die Stimmung im Team ist sehr gut.

Das liegt auch an einigen Teamabenden, die wir in der Vorbereitung absolviert haben.“ Nach zwei offensiven Einsätzen rückte Scheick aufgrund der schweren Verletzung von Nils Flühr gegen den SC Hauenstein nach hinten. „Ich habe mein Leben lang Linksverteidiger gespielt. Das ist eigentlich meine Position. Allerdings geht es auch offensiver. Die linke Seite ist eben meins“, erläuterte Scheick. olp