Archivierter Artikel vom 07.11.2017, 17:54 Uhr

Es gibt auch jetzt noch Möglichkeiten

Wer bislang noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat, der sollte nicht resignieren und aufs nächste Jahr warten, rät Mohrs. „Solange es noch möglich ist, den Stoff der Berufsschule aufzuholen, vermitteln wir weiter ins begonnene Ausbildungsjahr.

Wo das nicht mehr geht, sollten junge Menschen die Zeit nutzen, um ihre Chancen für die nächste Runde zu verbessern – etwa mit einem Langzeitpraktikum über die so genannte Einstiegsqualifizierung, die unter Umständen später sogar auf die Ausbildung angerechnet werden kann.“ Jugendliche und ihre Eltern können Kontakt zur Berufsberatung über die Servicenummer aufnehmen: 0800/455 55 00.