Archivierter Artikel vom 10.11.2020, 13:59 Uhr

„Es besteht ein hohes Risiko, dass er in Zukunft ähnliche Taten begehen wird.“

Diese Gefahr sieht der Sachverständige Wolfgang Retz bei dem Angeklagten.