Archivierter Artikel vom 09.04.2017, 16:29 Uhr

Else Lemmes: Mit stolzen 91 Jahren als älteste Teilnehmerin auf dem Startblock

Als Else Lemmes. von zwei Männern gestützt – vom Startblock ins Wasser springt, brandet im Andernacher Hallenbad tosender Applaus auf. Denn die Rettungsschwimmerin ist die älteste Teilnehmerin des Wettbewerbs – mit stolzen 91 Jahren. „Einfach alles zu schaffen ist das Ziel heute“, hatte sie schon vor ihrem ersten Lauf im RZ-Gespräch erklärt.

Danach erzählt sie: „Am Anfang lief es nicht so gut, aber es wurde immer besser.“ Und tatsächlich: Ihr persönliches Ziel hat sie erreicht. Dafür trainiert die Gelsenkirchenerin, die seit 74 Jahren DLRG-Mitglied ist, nahezu täglich im Schwimmbad oder hält sich mit Gartenarbeit fit. „Vielleicht liegt es ja an den Genen“, mutmaßt Else Lemmes auf die Frage nach ihrem Geheimrezept – schon ihre Mutter sei bis ins hohe Alter geschwommen. Die 91-Jährige ist überzeugt: „Schwimmen ist einfach ein Lebenselixier.“ Vom Wasser getragen zu werden, bedeute für sie die allergrößte Freiheit. ram