Archivierter Artikel vom 13.02.2020, 14:43 Uhr

„Eins ist klar: Es gibt keine Strafe, die dem Tod eines Menschen gerecht werden könnte.“

Richterin Denise Frick in ihrer Urteilsbegründung